Zoo Osnabrück – Der Zoo mit toller Waldkulisse

Startseite-Tierfotografie-Zoofotos-Zoo Osnabrück – Der Zoo mit toller Waldkulisse
  • Zoo Osnabrück

Zoo Osnabrück – Der Zoo mit toller Waldkulisse

An diesem Wochenende führte uns der Weg in den Zoo Osnabrück. Wie immer bei einem Erstbesuch in einem für uns neuen Tierpark möchten wir Euch ein paar Informationen rund um den Osnabrücker Zoo geben und natürlich auch eine Menge Fotos von den Tieren dort zeigen.

Geschichte des Zoo Osnabrück

Den Zoo Osnabrück findet man im Süden der Stadt, am Rande des Schölerbergs. Der liegt wunderbar eingebettet in einem Wald, deswegen auch der Beiname Waldzoo. 

Eröffnet wurde der Zoo 1936 von der „Gemeinschaft der Freunde des Heimtiergartens“. Der Plan war es, einen mithilfe von Spenden finanzierten Tiergarten in der Stadt zu öffnen. Mit den ersten Tieren, einem Dachs, einem Fuchs und einem Bar war die Vielfalt im Heimtiergarten zur Eröffnung noch recht übersichtlich. Wenig später folgten aber, neben einem Aquarium noch Eulen, Hirsche und Rehe. Vor dem Kriegsausbruch zogen 1938 dann noch Bären in den Zoo ein.

Im Krieg wurde der Zoo sehr stark zerstört und der Tierbestand war nur noch sehr gering. Aber eifrige Ambitionen sorgten bereits 1947 für eine Neueröffnung des Tiergartens Osnabrück, wie er zu der Zeit genannt wurde. Der Ausbau wurde kontinuierlich voran getrieben und 1970 wurde der Tiergarten dann in Zoo Osnabrück umbenannt.

Seit 1980 wurde begonnen die Anlagen im Zoo deutlich zu erweitern und zu modernisieren. Gerade in den letzten Jahren sind einige neue Gehege dazu gekommen, die dem neuesten Standards in der Zootierhaltung entsprechen. So gibt es einen unterirdischen Zoo, den man in der Art nur selten findet. Ebenso wurde für das Afrika-Areal Takamanda der Zoo 2010 nochmal kräftig vergrößert. 

Die neuen Gehege, auch die teilweise neuen Anlagen für die Schweinsaffen, wurden nach dem Vorbild der Tempelanlage Angkor Wat gestaltet. Die neuen Gehege sind modern, artgerecht und tolle Themenlandschaften, die von den Besuchern sehr frei eingesehen werden können.

Tiere im Zoo Osnabrück

Thematisierung im Zoo Osnabrück

Auf einer Fläche von 23,5 Hektar findet man im Osnabrücker Zoo 3060 Tiere aus rund 276 Tierarten. Der Zoo ist dabei in mehrere Bereiche unterteilt:

Angkor Wat Asien

Fernöstliche Atmosphäre herrscht in „Angkor Wat“. Die Tempelruine im Herzen des Zoos wird von einer Horde asiatischer Schweinsaffen regiert.

  • Schweinsaffen, Tiger, Menschenaffenhaus, Orang Utans, uvm.

Kajanenland Nordeuropa

Die Besucher können die Tiere in ihren waldigen und hügeligen Gehegen von einem Baumhöhenpfad aus beobachten. Nachempfunden ist der Bereich einer Taigalandschaft:

  • Wisente, Luchse, Vielfraße, Waschbären, Rentiere, Polarfüchse, Silberfüchse, Bären, uvm.

Samburu Afrika

Einem National Park in Kenia nachgestaltete Anlage:

  • Giraffen, Zebras, Strauße, Antilopen, Wasserböcke, Impalas, uvm.

Südamerika Areal

Ein südamerikanisches Aussengehe. Nebenan betritt der Besucher eine trocken-kühle Steinwüste nach dem Vorbild der Mendoza Hochebene Nordargentiniens.

  • Tapire, Mähnenwölfe, Vikunjas, Nandus, Wasserschweine, Faultiere, Schlangen, Krallenaffen, uvm.

Takamanda Afrika

Die Besucher betreten die über fünf Hektar große afrikanische Themenwelt über eine Brücke und können entlang eines Rundweges über 100 Tiere aus rund 20 Arten in naturnahen Anlagen entdecken.

  • Schakale, Große Kudus, Hausesel, Paviane, Pinselohrschweine, Rappenantilopen, Schimpansen, Servale, Hyänen, Warzenschweine, Mangaben, Zebramangusten, uvm.

Tal der grauen Riesen

Ein Tal für die wirklich großen Tiere:

  • Elefanten, Nashörner, Sandkatze, Kleine Kudu, Kurzohrrüsselspringer, uvm.

Tetra Aquarium und Terrarium

Aquarien- und Terrarienhaus mit feuchtwarmen Regenwaldklima:

  • Süß- und Salzwasserfische, Schlangen, Schildkröten, Kaimane, uvm.

Unterirdischer Zoo

Weltweit einmalig ist der „Unterirdische Zoo“. Hier steigt der Besucher hinab in ein Stollenlabyrinth und kann Bodentiere in ihren unterirdischen Höhlen, Gängen und Stollen beobachten.

  • Nacktmulle, Präriehunde, Feldhamster, uvm.

Fotos aus dem Zoo Osnabrück

Natürlich haben wir auch wieder eine Menge Tierfotos aus dem Zoo Osnabrück mitgebracht. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder.

Kleiner roter Vogel Madagskaweber in Osnabrück

Mahlzeit bei den Giraffen

Faulenzen im Zoo Osnabrück

Löwendame im Portrait

Polarfuchs beim Frühstück

Diana Meerkatze im Osnabrücker Zoo

Weißnackenmangabe mit Nachwuchs

Weißnackenmangabe Jungtier im Osnabrücker Zoo

Ein Berg Mangusten

Wasser schlürfen bei der Wärme

Kleiner Serval Nachwuchs in Osnabrück

Serval im Zoo Osnabrück

Serval im Osnabrücker Zoo

Schimpanse im Zoo Osnabrück

Schimpanse mit Nachwuchs im Zoo Osnabrück

Meine Tomate - lass uns gehen

Nasenbär im Osnabrücker Zoo

Punker! Lisztäffchen im Zoo Osnabrück

Erdmann Wächter in Osnabrück

Erdmann auf Erkundung

Gemeinschaftliches Erdmännchen chillen

Turnende Schweinsaffe in Osnabrück

Schweinsaffen Portrait Zoo Osnabrück

Schweinsaffe Nachwuchs völllig relaxt

Schweinsaffe im Osnabrücker Zoo

Schildkröte im Aquarium

Aquarium Zoo Osnabrück

Aquarium im Zoo Osnabrück

Kaiman  im Zoo Osnabrück

Echse im Zoo Osnabrück

Nashorn im Zoo Osnabrück

Waschbär im Zoo Osnabrück

Waschbär im Osnabrücker Zoo

Posender Waschbär in Osnabrück

Herausforderung des Tages:

Die Herausforderung des Tages war das Fotografieren im unterirdischen Zoo. Ein Foto von den Ratten ist halbwegs etwas geworden, aus der Hand mit ISO 3200 ging es dann so eben.

Ratten im unterirdischen Zoo Osnabrück

Highlight des Tages:

Das Highligt des Tages war sicherlich das Elefantenjunge, welches am 04. Juli auf die Welt gekommen ist. Es war herrlich den kleinen Bullen Minh-Tan in seinem Gehege zu beobachten. Neugierig und lebenslustig tobte er um seine Mutter rum und das Schlammloch war auch herrlich für ihn.

Elefantennachwuch Minh-Tan mit Mutter Douanita

Minh-Tan geht auf Erkundung

Einmal durch das Schlammloch - yeehaa...

Praktische Informationen zum Zoo Osnabrück

Natürlich möchten wie Euch wie immer noch ein paar praktische Informationen für einen Besuch im Osnabrücker Zoo geben. Alle Informationen sind auf dem Stand Juli 2017:

Zoo Osnabrück – Anreise

Der Zoo Osnabrück liegt am südlichen Rand der Stadt Osnabrück.

  • Zoo Osnabrück – Klaus Strick Weg 12 – 49082 Osnabrück

Parkplätze stehen am Eingang des Zoo Osnabrück zur Verfügung und können kostenlos genutzt werden. Einen zusätzlichen Parkplatz findet man an der Kinderklinik nebenan.

Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel ist mit der Busline 21 aus dem Zentrum von Osnabrück möglich.

Zoo Osnabrück – Öffnungszeiten

  • Der Zoo ist im Sommer von 8:00 bis 18:30 Uhr und im Winter von 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
  • Kassenschluss ist jeweils eine Stunde vor Schließung des Zoos.
  • Sommer-/Winteröffnungszeiten wechseln mit der Uhrumstellung von Sommer- auf Winterzeit.
  • Für Heiligabend, die Weihnachtsfeiertage und Silvester gelten besondere Öffnungszeiten.

Zoo Osnabrück – Eintrittspreise

Hauptsaison (01.03.2017 – 04.11.2017)

  • Erwachsene: 20,50 EUR
  • Kinder (3-14 Jahre): 13,50 EUR
  • Kinder bis 3 Jahre: freier Eintritt
  • Ermäßigt: 17,00 EUR

Nebensaison (an 05.11.2017 – (siehe Homepage Zoo Osnabrück))

  • Erwachsene: 16,00 EUR
  • Kinder (3-14 Jahre): 9,00 EUR
  • Kinder bis 3 Jahre: freier Eintritt
  • Ermäßigt (Schüler, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehindert, Arbeitslos): 12,50 EUR

Die Ermäßigung bekommen Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung (mit Ausweis), Arbeitslose (mit Bescheinigung).

Weitere Tarife wie Gruppenrabatte und Jahreskarten findet Ihr in der Preisübersicht auf der Homepage des Osnabrücker Zoos.

Hunde dürfen angeleint mit in den Zoo Osnabrück. Im Zoo bitte die Ausschilderung beachten, in welche Bereiche/Gehege die Hunde nicht rein dürfen.

Zoo Osnabrück – Sonstige Service Angebote 

  • Sehr gute Ausschilderung und ein Rundweg, der einen zu allen Tieren führt
  • mehrere Gastronomieplätze, Kioske und ein Restaurant
  • Abenteuerspielplätze, Giraffenrutsche mit Klettergarten, Matsch- Ecke mit Tunnelsystem oder das Neue OZ Streichelland mit Streichelzoo und Spielhütten.
  • Fütterungen zu festen Zeiten
  • Zooschule 
  • kostenloses WLAN im Zoo für Besucher
  • Führungen für Clubs, Vereine, Familien

Webseite des Zoo Osnabrück mit vielen weiteren aktuellen Informationen:

Fazit unseres Besuches im Osnabrücker Zoo

Da war unser erster Besuch im Zoo Osnabrück. Und wie in so vielen anderen Zoos wollen wir auf jeden Fall wiederkommen. Der Osnabrücker Zoo ist ein tolles Ausflugsziel für das Wochenende. Vom Ruhrgebiet aus sind wir in rund 1,5 Stunden Fahrt dort. Die Anlagen und Gehege sind groß, modern und sehr schön gestaltet. Dazu gibt die Lage im Wald dem Zoo einen besonderen Flair und auch an sonnigen, warmen Tagen findet man überall schattige Ecken.

Offenlegung: Wir haben den Besuch im Zoo, den Eintritt, die Anreise und die Verpflegung im Zoo aus eigener Tasche bezahlt. Hier ist nichts gesponsert worden. Da wir den Zoo aber bewerben, bzw. einen Besuch dort empfehlen, meinen nun einige Verbraucherschützer, wir müssten diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen. Dem kommen wir hiermit nach und Danken allen „InfluenzerInnen“, die es bisher nicht so mit er Kennzeichnung von Werbung hatten – Danke.

Wart  ihr schon mal im Zoo Osnabrück? Habt ihr noch Tipps für einen Besuch dort oder Fragen zu unserem Bericht? Dann würden wir uns über einen Kommentar sehr freuen. Und natürlich interessiert uns, wie immer, welches Bild Euch am besten gefällt.

Denkt immer dran. Das Kommentieren hier, das Teilen und Liken unserer Beiträge bei Facebook, Twitter und Pinterest – das ist Euer Lohn für unsere Arbeit. Damit bekommen die Beiträge viele Menschen zu sehen. Also teilt fleissig unsere Beiträge. Danke für Eure Unterstützung.

Neu hier im Blog? 

Dann schau doch mal wer wir sind oder was wir auf diesem Reiseblog und Fotoblog anbieten. Ganz besonders ans Herz legen möchte wir die Reiseberichte unserer Rundreisen, unsere Reisetipps und die Tipps für schöne Bilder von euren Reisen. Wenn Du unsere Arbeit am Blog unterstützen möchtest, dann schau mal auf der Seite Unterstütze uns vorbei. 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen neuen Beitrag mehr. Einmal in der Woche senden wir eine Mail, wenn neue Beiträge auf dem Blog erscheinen. Keine Werbung, kein Spam – einfach nur die Information über neue Beiträge.


Hinweis: Unsere Beiträge können sogenannte Amazon-Affiliate Links enthalten. Diese sind mit einem Sternchen * gekennzeichnet. Wenn Ihr auf so einen Link klickt und dort einkauft, bekommen wir eine kleine Provision. Für Euch ändert sich nichts am Preis und wir können auch nicht sehen, wer was gekauft hat.

Der Beitrag gefällt Dir? Dann teile ihn doch...

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihr dürft gerne im passenden Feld eine Adresse zu Eurem Blog eintragen. Links zu Nischenseiten, kommerziellen Webseiten, Hotelseiten, Dienstanbietern usw. werden gelöscht.